Polysulfon (PSU)

 

PSU 1000

PSU 1000 ist ein leicht gelber, durchscheinender amorpher Thermoplast (nicht-optische Qualität) der eine Kombination von vorzüglichen mechanischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften aufweist. Dieser Werkstoff wird oftmals als Ersatz für Polycarbonat eingesetzt, wenn ein höherer Temperaturwiderstand, eine bessere chemische Beständigkeit und Dampfsterilisierbarkeit gefordert werden.

PSU 1000 wird häufig in der lebensmittelverarbeitenden Industrie (Melkmaschinen, Pumpen, Ventile, Filterplatten, Wärmetauscher) und für medizintechnische Komponenten eingesetzt, die wiederholt gereinigt und sterilisiert werden müssen.

* Hohe obere Gebrauchstemperaturgrenze in Luft (150°C dauernd)
* Gute Hydrolysebeständigkeit (geeignet für wiederholte Dampfsterilisation)
* Hohe Festigkeit und Steifigkeit über einen weiten Temperaturbereich
* Gute Dimensionsstabilität
* Physiologisch unbedenklich (geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln)
* Sehr gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)
* Gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten

 

Polyphenylsulfon (PPSU)

 

Radel PPSU 1000

RADEL PPSU 1000 ist ein amorpher, thermoplastischer Werkstoff der eine bessere Schlagzähigkeit und chemische Beständigkeit aufweist als Polysulfon und Polyetherimid. RADEL PPSU 1000 hat ebenfalls eine bessere Hydrolysebeständigkeit, ermittelt anhand der zum Ausfall benötigten Heißdampf-Autoklavierungszyklen, und ist daher besonders für Teile geeignet, die wiederholt dampfsterilisiert werden.

RADEL PPSU 1000 wird in zunehmendem Maße für die Herstellung von Sterilisationstabletts, Griffen von zahnmedizinischen und chirurgischen Instrumenten sowie in Anwendungen der Fluidtechnik (Kupplungen und Armaturen) eingesetzt. RADEL PPSU 1000 weist eine sehr hohe Wärmeformbeständigkeitstemperatur auf (205°C nach ISO 75/Methode A) und ist daher für den Einsatz in Montageanlagen für elektronische Komponenten sowie in Geräten mit elektronischen Bauelementen geeignet, die Löttemperaturen standhalten müssen.

* Hohe obere Gebrauchstemperaturgrenze in Luft (180°C dauernd)
* Gute chemische und ausgezeichnete Hydrolysebeständigkeit (geeignet für wiederholte Dampfsterilisation)
* Hohe Steifigkeit über einen weiten Temperaturbereich
* Sehr hohe Schlagzähigkeit
* Physiologisch unbedenklich (geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln)
* Hohe Dimensionsstabilität
* Sehr gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)
* Gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten

 

 

 

Halbzeug aus Kunststoff - Kunststoffhalbzeuge aus PA, POM,PET, PEEK oder PVDF - Halbzeughandel - Fertigteile aus Kunststoff - Kunststoff-Fertigteile - Kunststoffertigteile -
Kunststofffertigteile - spanende Bearbeitung - CNC Bearbeitung Kunststoff -
Kunststoff drehen - Kunststoff fräsen